Maßnahme KOMPASS

Projekt KOMPASS
Projekt KOMPASS

Zertifizierungszeitraum vom 28.12.2015-27.12.2017

Die Maßnahme zur Aktivierung und beruflichen Integration nach § 45 SGB III dient zur Erhöhung der Beschäftigungsfähigkeit durch regelmäßige Teilnahme an themenspezifischen Trainingsveranstaltungen. Dabei findet eine kontinuierliche Begleitung, ganzheitliche Versorgung und Beratung von erwerbsfähigen Leistungsberechtigten aller Altersklassen im ALG II Bezug mit multiplen Problemlagen statt. Es stehen die Förderung der eigenen Aktivität und Verantwortungsübernahme durch Hilfe zur Selbsthilfe sowie der Erwerb von Soft Skills (im Sinn sozialer Schlüsselqualifikation) zur Lebensbewältigung als Voraussetzung von Bildungs- und Beschäftigungsfähigkeit im Vordergrund.

Akkordeon

Projektdetails

Zielstellung:

Ziel ist die Verbesserung der sozialen Integration und Teilhabe durch die Entwicklung von sinnstiftender Tages- und Freizeitstrukturierung, der Erwerb sozialer Kompetenzen im Sinne einer Sensibilisierung und eines Trainings sozialer Kompetenzen zur Förderung der Persönlichkeitsentwicklung

Zielgruppe:

16-65 Jährige Erwerbslose im Rechtskreis SGB II welche den Profillagen „Unterstützungsprofil“ und „Stabilisierungsprofil“ gemäß dem arbeitnehmerorientierten Integrationskonzept der Bundesagentur für Arbeit zuzuordnen sind.

Teilnehmerkapazitäten/Fallschlüssel:

  • 45 Teilnehmer
  • Der Fallschlüssel liegt bei 1:15

Projektzugang und Laufzeit:

Der Projektzugang erfolgt individuell durch einen Aktivierungs- Vermittlungsgutschein gem. §16 Abs. 1 SGB II i.V.m. §45 Abs. 1 Satz 1 Nr.1 SGB III
Zertifizierungszeitraum vom 28.12.2015-27.12.2017

Ansätze/Methoden:

  • Modularer Aufbau in Form von Gruppen- und Kursangeboten (15 Stunden/Woche)
  • Individuelle Einzelfallhilfe
  • Personengruppenadäquate Aktivierungs- und Integrationsstrategieprozesse
  • Methodische Ansatz des Case-Managements:
  • Anamnese- und Diagnosephase durch verschiedene multiperspektivische, sozialpädagogische und psychosoziale diagnostische Instrumente.
  • Zielfindungsphase anhand einer weiterführenden Netzwerk- und Ressourcenanalyse.
  • Realisierungsphase durch Förderung, Intervention, Steuerung, Begleitung des Integrationsprozesses mit anschließender Integrationsempfehlung
  • Trennungsphase mit einhergehender Zielevaluation.
  • Aufsuchender Ansatz

Spezifische Projektangebote:

  • Einführung/ Motivation und Orientierung/ Berufswegeplanung/ Lebensführung und gestaltung/ Bewerbungstraining/ Selbstvermarktung
  • Rechts- und Sozialkunde/ Gesunde Lebensweise/ Genderkompetenz, Konfliktbewältigung

Kooperationspartner:

  • Jobcenter Landkreis Nordhausen
  • Landratsamt Nordhausen
  • Psychosoziale Beratungsstelle der Diakonie
  • Soziale Dienste der Justiz
  • Krankenhaus Nordhausen
  • Familienzentrum Nordhausen
  • Diverse Wohnungsgenossenschaften

Mitarbeiter

v.o.n.u. : Andreas Otten, David Gießler, Julia Lahlou, Michaela Lindner

Maßnahmeleitung:

Julia Lahlou
Dipl.-Sozialarbeiterin (FH)
03631/47339023                                                                                                                        

Maßnahmemitarbeiter:

Andreas Otten        
B.A. Sozialarbeiter/Sozialpädagoge (FH)
03631/47339024                                                                                                 

David Gießler
B.A. Sozialmanager (FH)
03631/47339023                                                                           

Michaela Lindner (Praktikantin)
Studium Gesundheit- und Sozialwesen (FH)

Adress-/Kontaktdaten:

KOMPASS
Elisabethstraße 13
99734 Nordhausen
infokompass.horizont-verein.de

Gefördert durch:

  • Logo Horizint e.V.
Render-Time: 0.127113